Wie alles begann...

In einer nicht ganz so weit entfernten Galaxy durchkämmt die Crew der MOTHERPIG II das Universum nach immer neuen Ressourcen. Keine Forschung, keine Erkundung nur Ressourcen, und das schon seit tausenden von Jahren. “Wieso das?” mag sich der bewanderte Science-Fiction Geek jetzt vielleicht fragen…. 

Nun, das liegt an der Antriebstechnologie der MOTHERPIG II. Wie hier im Schnitt zu sehen, nimmt das Raumschiff durch den Rüssel die Ressourcen in Form von Rohstoffen auf. Vom primären Lagersilo, wird der Rohstoff in die Raffinerie gepumpt, um dort zu einem Brennstoff veredelt zu werden. Schließlich wird der Brennstoff im Verbrennungsmotor verfeuert. Die dabei entstehende Energie betreibt sowohl den Antrieb, als auch lebenserhaltenden Funktionen im Wohnbereich des Schiffes. Ohne Rohstoffe käme alles zum halt und die Crew wäre verloren! Deshalb ziehen sie immer weiter und hinterlassen nichts als Abgase…

Trotz dieser beschwerlichen Umstände, geht es der Crew auf der MOTHERPIG II eigentlich ganz gut. Moderne Aufenthaltsräume und ansprechende Freizeitangebote – wie z.B. das Bällebad – sorgen für eine hohe Lebensqualität.

Dennoch wird das Team manchmal von Melancholie ergriffen. In der Sternenlounge schauen sie dann in die unendlichen Weiten des Weltalls. Woher kommen und wohin gehen sie? Das permanente Suchen nach Ressourcen erfüllt sie nicht mit Sinn. Und so träumen sie von einem besseren Ort, an dem sie für immer bleiben könnten…

An die Zeit vor der MOTHERPIG II kann sich niemand mehr erinnern. Die einzige Informationquelle über ihre eigene Vergangeheit ist dieses Poster, was im Esszimmer hängt.

Leider ist niemand in der Lage zu erklären, was es darstellt. “Woher kommen diese Farben?”, “Wo sind die Sterne?”, “Was ist dieses grüne Ding?”, “Und warum trägt der Mensch keinen Raumanzug?”

Eins wissen sie aber alle: Es muss ein wunderschöner Ort gewesen sein. Nur ein großer Schreck oder ein Unglück konnte ihre Vorfahren dazu veranlasst haben diesen Ort zu verlassen.

Der Alarm reißt sie aus ihrer Träumerei!

Die MOTHERPIG II ist auf etwas sonderbares gestoßen. Noch nie hat der Alarm so laut geklingelt. Sie rennen alle schnell ins Cockpit in der Erwartung einer großen Katastrophe….

Dort angelangt, ist die überraschung groß. Sie trauen ihren Augen nicht. War das etwa das Traumschiff auf dem Poster, oder noch etwas anderes?

Die Sensoren spielen verrückt: Das Traumschiff scheint permanente Rohstoffe zu erzeugen, die dann wieder verschwinden. Auch Humanoided scheint es dort zu geben, etwa 7.500.000.000.  Das komische grüne Ding auf dem Poster in der Küche, wird ebenfalls von den Sensoren der MOTHERPIG II erfasst: Sie nennen es PALME und schmücken sich damit.  

Würde das der Ort sein, an dem sie für immer bleiben können ?

...to be continued...